Docol©c
Anleitung     Login erstellen

Verweis von OAPS - Open-Access Plagiatsuche

Die Umleitung auf diese Seite erfolgt, da die Open-Access Plagiatsuche unter oaps.eu nicht weiter online ist. Vielen Dank für die Nutzung von OAPS!

Nach knapp 5 Jahren wurde der Plagiatsuchdienst unter oaps.eu beendet. Seit 2011 hatten sich an OAPS knapp 14.000 Benutzer registriert. Der Zuwachs lag zuletzt bei etwa 7000 neue Benutzer im Jahr 2014. Knapp 60% haben OAPS für maximal eine Woche ausprobiert und es dann nicht weiter genutzt. Bei rund 25% kam OAPS länger als einen Monat zum Einsatz. Fast alle registrierte Benutzer haben tatsächlich auch mindestens ein Dokument prüfen lassen. Insgesamt kam eine stattliche Menge von knapp 100.000 Dokumente zusammen, die bei OAPS eingereicht und erfolgreich geprüft wurden. Etwa ein Drittel der Accounts haben zwei bis neun Dokumente prüfen lassen, ein weiteres Drittel bis zu 50 und mehr Dokumente. Die Power-User mit mehr als 50 Prüfungen kamen der E-Mail-Domain nach zu urteilen zu 95% aus dem nicht europäischen Ausland.

Leider konnte für OAPS kein auf Dauer tragfähiges Finanzierungsmodell gefunden werden. Weitere technische Entwicklungen am Dienst und notwendige Promotionen konnten nicht mehr durchgeführt werden. Da nun nicht mehr getragene größere Wartungsarbeiten anstehen, musste der Dienst aus Sicherheitsgründen mit großem Bedauern eingestellt werden.

Als strategischer Projektpartner zur Förderung von Open Access hat Docoloc maßgeblich zu OAPS beigetragen. In Form einer SaaS-Lösung stellte Docoloc für den OAPS-Dienst kostenlos die Reportgenerierung auf Basis des OAPS-eignen Suchindex bereit und übernahm die Pflege der OAPS Infrastruktur.

Sollten Sie weitere Fragen zu OAPS haben oder Interesse an einem kommerziellen Plagiatsuchdienst haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@docoloc.de.

Kontakt - Preise und AGBs - Grundsätze - Datenschutz - Referenzen - Hilfe

©2017 Docoloc KG - IBR/ITM Forschungspartner - Plagiatsuche in Milliarden Dokumenten
 Deutsch English